Allgemein, fantasy, thriller

Aurora – Dämmerung

Heute gibt es etwas Besonderes auf meinem Blog: Eine SuperheldIN! Aurora ist eine Serie unterschiedlicher Autorinnen, die sich mit Superheldinnen befassen.. und ich war wirklich gespannt…

Aurora – Dämmerung

Nox 1.1

von

Melanie Vogltanz

aurora-nox1

(ca. 127 Seiten)

Klappentext:

Nach einem Konzertbesuch scheint sich das Leben der sarkastischen Krimi-Buchhändlerin Ronna völlig auf den Kopf zu stellen. Eine rätselhafte Selbstmordwelle bricht aus, für die es keine rationale Erklärung zu geben scheint, und zu allem Überfluss muss Ronna auch noch an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifeln. Schließlich kann es nicht sein, dass die Stimmen, die sie in ihrem Kopf hört, real sind – oder doch?
Als auch ihr Bruder Vik in den verschlingenden Sog gezogen wird, der die Stadt Ubis ins Chaos stürzt, ist Ronna gezwungen, sich mit ihren neuen unheimlichen Fähigkeiten anzufreunden. Kann sie den Auslöser für all die rätselhaften Ereignisse finden, ehe sich ganz Ubis Lemmingen gleich in den Abgrund wirft?

Meine Meinung:

Eine erstaunliche Story und so anders, als erwartet.. im positiven Sinne!

Ronna, die Betreiberin eines kleinen Buchladens, lebt zurückgezogen und in sich gekehrt. Einzig ihr Bruder reißt sie ab und zu aus ihrer „Bücherhöhle“. Doch plötzlich scheint ihr Bruder ungewöhnlich ruhig, fast lethargisch. Und dann geschieht ein tratisches Unglück!

Ronna wird in Ereignisse hineingezogen, die sie nicht versteht. Plötzlich  hört sie Stimmen in ihrem Kopf, rettet einer jungen Frau das Leben, die sich umbringen wollte und steht auf einmal im Fadenkreuz der Polizei!

Was geht nur vor in der Stadt? Plötzlich hat Ronna einen furchtbaren Verdacht…

Die Story ist ungewöhnlich und anders, als man sich eine Superheldinnen-Geschichte vielleicht vorstellt. Ronna ist eine ganz normale Frau in den besten Jahren. Sie wurde nicht von einem Meteoriten getroffen und hat auch keine radioaktive Strahlung abbekommen… WAS genau passiert ist, weiß sie selbst nicht. Plötzlich sind ihre Fähigkeiten da. Und Ronna lernt schnell, damit umzugehen und sie auch einzusetzen.

Da es sich nun mal um eine Kurzgeschichte handelt, werden einige Wendungen der Geschichte ein wenig kurz behandelt und ich war oftmals überrascht, wie schnell sich die Handlung entwickelt. Für mich hätte es ruhig ein wenig mehr „Drumherum“ geben dürfen.

Aber die Geschichte ist wirklich spannend, dramatisch, Ronna einfach toll und so gar nicht die obercoole Superheldinnen-Tussi… Sie ist sympatisch, die Dramatik ihrer Fähigkeiten ist spürbar, die Angst, der Schmerz und die Gefahr.

Eine sehr gelungene Story über eine Frau, die ungewollt an Fähigkeiten gerät, die sie selbst in Gefahr bringen können aber die sie intuitiv richtig einsetzt, ohne Rücksicht auf ihre eigene Gesundheit.

Toller Start in eine spannende Serie.

4 Super-Sterne.

rezi-ex

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*