Random House, thriller

Todesmärchen

Heute möchte ich euch mal wieder ein Hörbuch vorstellen. Dieses Mal habe ich mir einen Thriller angehört. Wie es mir gefallen hat? Das erfahrt ihr hier:

Todesmärchen

von

Andreas Gruber

Todesmärchen

Bildquelle und Klappentext:
www.randomhouse.de

(1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 42)

Klappentext:

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gitter gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …

Gekürzte Lesung, Gelesen von Achim Buch

Meine Meinung:

Alles beginnt mit einer übel zugerichteten Leiche… doch das wirklich Besondere daran: ihr wurde ein Zeichen in die Haut geritzt. Der eigenwillige Profiler Sneijder wird zu Hilfe gerufen… und Sabine Nemez soll ihn begleiten. Doch nicht nur, dass Sneijder noch nie im Team arbeiten konnte und wollte, er ist auch noch durch seine seltsame, ruppige Art und sein ständiges Kiffen (gegen die Clusterkopfschmerzen) berüchtigt. Doch Sabine will sich durchbeißen und behaupten. Die Fälle allerdings, die nach und nach auf dem Tisch des Teams landen, sind alles andere als leicht aufzuklären. Immer mehr Tote, immer mehr seltsame Todesarten und immer mehr geheimnisvolle Hinweise.

Währenddessen versucht die junge Psychologin Hannah auf der Gefängnisinsel Steinfels, durch eine Therapiegruppe den Insassen zu helfen… doch schnell wird klar, sie hat nur Interesse an Piet van Loon… warum? Piet ist ein extrem hochbegabter Mann und durchschaut alle ihre Versuche, seiner Psyche auf den Grund zu gehen… doch dafür deckt Hannah ganz andere Abnormitäten in der Anstalt auf…

Ein Katz und Maus Spiel beginnt, bei dem der Täter den Ermittlern immer einen Schritt voraus zu sein scheint… und irgendwie laufen alle Fäden bei Sneijder zusammen. Ist der Profiler gar der Mörder?

Der Showdown ist dann so unglaublich und spannend, unfaßbar und mörderisch.. man kann kaum die Ohren vom Hörbuch lösen….

Der Leser, Achim Buch, hat eine einzigartige Stimme, wie geschaffen für so fesselnde Bücher. Klasse ist, dass er auch die Dialekte der Protagonisten so toll nachahmt. Es ist eine wahre Freude, ihm zuzuhören.

Ich habe die Lesung genossen und mit den Ermittlern mitgefiebert. Der Spannungsbogen ist sehr gut gesetzt und die resultierenden Handlungen schlüssig und immer wieder mit einem Aha-Effekt gestaltet… allerdings gab es zwischendrin auch immer mal Stellen, die zu oft wiederholt wurden und zu langatmig erklärt wurden. Da passiert es dann schnell mal, dass der Kopf abschaltet und man nicht mehr zuhört…

Aber alles in Allem ein spannendes Buch mit einen tollen Vor-Leser!

Ich möchte dem Buch „Todesmärchen“

4 spannende Sterne geben.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

rezi-ex

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*