Allgemein, historisch

Rauklands Schwert

Raukland, Ronan, Eila, Gismo und Lannoch… sie hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen… die Faszination, die die Autorin mit ihrer Trilogie in mir ausgelöst hat! Diese Trilogie ist für jeden Fan von historischen Romanen ohne schmalziger Liebesromanze ein MUSS!! Ihr werdet einfach nicht genug davon bekommen können!! Daher stelle ich euch heute mit einem freudigen und einem sehr traurigen Auge den letzten Teil der Trilogie vor:

Rauklands Schwert

von

Jordis Lank

(ca. 324 Seiten)

historisch

Bildquelle und Klappentext:
www.jordis-lank.de

Klappentext:

Lannochs langer Winter ist hart für Ronan. Hin- und hergerissen zwischen Rauklands Schicksal, seiner Sorge um Hannah und einem Leben an Eilas Seite, weiß Ronan nicht länger wohin er gehört. Sein Entschluss, seine alte Heimat für immer zu vergessen, wird endgültig zunichte gemacht, als am Horizont raukländische Schiffe sichtbar werden.

Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Doch angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben.

Meine Meinung:

 Ronans Abenteuer beginnt auf Lannoch mit einem jungen Mann, der in einer tiefen emotionalen Kriese steckt. Er hat sich für die Flucht nach Lannoch entschieden, doch kann er nicht vergessen, was er auf Raukland zurückgelassen hat. Ein junges Mädchen, welches ihn zum wohle des Friedens heiraten wollte und dessen Schicksal nun ungewiß ist. Ein verhaßtes Leben als Königssohn und ein Leben, was von Anfang an eine Lüge war… doch wie soll es weiter gehen? Ist das Verstecken auf Lannoch wirklich die Lösung? Die Entscheidung wird ihm leider bitter von seinem verhaßten Halbbruder abgenommen… und so kehrt Ronan nach Raukland zurück.

Dort will er nur seine Schwester gesund und in Sicherheit wissen. Doch alles kommt ganz anders. Und plötzlich heißt es für Ronan, für den Thron kämpfen oder sein Land dem Untergang Preis geben. Ronan muß sich entscheiden. Will er wirklich Rauklands König werden, seinen Halbbruder stürzen und mit Hannah an seiner Seite regieren? Oder soll er zurück nach Lannoch und dort mit Eila herrschen? Er ist hin und her gerissen.

Wie zuvor wird ihm auch diese Entscheidung nahezu aufgezwungen. Er kann sein Land nicht weiter leiden sehen. Doch wie soll man mit Bauern einen König, der ein riesen Heer befehligt, stürzen? Wie viele Opfer müssen gebracht werden und ist es dies wirklich wert?

Und so rast der Leser mit Ronan durch ein Abenteuer voller Zweifel, Niederlagen und neuer Zuversicht. Durch Angst, Blut, ungeahnter Freundschaften und neuer Verbündeter.

Es wird gekämpft, es wird gelitten, es wird geliebt und gehaßt.

Ich habe mitgelitten und am Ende viele, viele Tränen vergossen!! Vor Trauer, Wut, Verzweiflung und Freude…

Geht unbedingt selbst einmal auf dieses Abenteuer!! Es lohnt sich!

Sie alle sind mir sehr ans Herz gewachsen, Ronan, Eila, Hannah, Gismo, der mürrische Zhodan, Joris und seine Familie, natürlich Liam, der geheimnisvolle Rouk… und habe Tränen vergossen, als nicht Alle das Abenteuer lebend bis zum Ende gegangen sind… seufz…

Ich bin hin und weg und gebe dem 3. Teil der Raukland – Trilogie

5 schwertschwingende Sternchen.

Schaut euch auch unbedingt mal die Website  der Autorin an. Da findet ihr super viele spannende Hintergrundinformationen zum Buch und mehr…

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

rezi-ex