erotic, Heyne

Keine Panik, ich will nur Sex

Kennt ihr die Sendung „Paula kommt“ von einem der führenden Frauen-TV-Sender mit den zwei X? Ich liebe diese Sendung! Paula redet dort total witzig und offen über die unterschiedlichsten Sexthemen. Letztens erwähnte Paula dann, dass sie auch schon Bücher geschrieben hätte. Da mußte ich natürlich gleich erst einmal suchen und habe eines ihrer Bücher einer genaueren Prüfung unterzogen:

Keine Panik, ich will nur Sex

von

Paula Lambert

(ca. 240 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: www.randomehouse.de

Bildquelle und Klappentext:
www.randomehouse.de

Klappentext:

Die Sexkolumnistin der Männerzeitschrift GQ führt durch das unübersichtliche Dickicht der Liebhabertypen, an die sie im Laufe ihres ausschweifenden Sexuallebens geraten ist: Wanderer, Exoten, Hochleistungssportler, Winzlinge, Rammler, Fetischisten und was da sonst noch alles draußen frei herumläuft. Wer mit ihr auf die Pirsch geht, wird nicht nur den einen oder anderen alten Bekannten wiedertreffen, sondern ganz nebenbei auch die wichtigsten Handgriffe, Tipps und Tricks im Umgang mit den gängigsten Lover-Typen erfahren. Und – auch wichtig – wie man die Kerle wieder los wird.

Paula Lambert trifft mit ihrem unglaublich erfrischenden, zupackenden Stil den Nerv der Zeit – und kann es locker mit allen Samanthas und Carries aus Sex and the City aufnehmen. Bei dieser extrem unterhaltsamen und witzigen Lektüre kommen nicht nur Frauen voll auf ihre Kosten.

Meine Meinung:

In diesem Buch geht es um Sex… vorrangig… und immer… und eigentlich nur.

Jedes Kapitel handelt von einem Mann, mit dem Paula Sex hatte und ihren Weg dorthin. Dabei stößt sie auf die unterschiedlichsten Techniken und Anatomien. Offen und frei schildert sie, wie sie versucht, an Ziel, ihren Orgasmus, zu kommen und was sie immer wieder scheitern läßt. Natürlich sind es die seltsamen Männer, die sie ständig mit nach Hause nimmt. Und ihre seltsamen Praktiken, mit denen sie meinen, eine Frau beglücken zu können.

Eigentlich Stoff für ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden… aber irgendwie fehlte mir hier was.

Die Männer und ihre wirklich seltsamen Vorlieben werden ironisch überspitzt dargestellt, was ja nicht schlecht ist. Aber Paula selbst stellt sich dabei so naiv und triebgesteuert dar, dass es irgendwann nur noch langweilig ist, wie sie mit total unpassenden Männern mit gar nicht zu ihr passenden Fetischen schläft, nur um des Sex willen.

Anfangs konnte ich immer noch mal wieder schmunzeln, doch irgendwann erschöpft sich das Thema dann leider und so las ich den Rest dann eher gelangweilt und ohne wirklichen Spaß.

Schade, hatte mir von dem Buch wirklich mehr versprochen.

Da bleibe ich lieber bei ihrer Sendung, da ist mehr Pepp hinter.

Von mir bekommt das Buch

gutgemeinte 3 Sterne.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

rezi-ex