Droemer Knaur, krimi, thriller

Reflexion

Anfang April hat Markus Heitz, mein liebster Autor in Sachen Fantasy, zwei neue Geschichten aus seiner „Schublade“ gezaubert, die er schon vor längerer Zeit geschrieben hatte. Zwei Geschichten, in denen es nicht um Fantasy und nicht um Horror geht… und nun sind die Geschichten exklusiv als Ebook erhältlich. Ich habe mir eine der Storys vorgenommen, deren Klappentext sehr spannend klang:

Reflexion

von

Markus Heitz

(ca. 198 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: http://www.droemer-knaur.de

Bildquelle und Klappentext:
www.droemer-knaur.de

Klappentext:

»Abfangen des Pakets muss gelingen, sonst keine Bezahlung. Wird das Paket zugestellt, haben SIE ein Problem!« Eine SMS, reflektiert in der Scheibe im ICE. Als Charles Mischke im Zug von Köln nach Frankfurt die Kurznachricht einer geheimnisvollen Frau mitliest, wird er selbst zur Zielscheibe eines skrupellosen Auftragskillers. Was zu Beginn noch wie ein schlechter Scherz wirkt, wird schnell brutale Realität. Selbst Charles‘ Freundin Annika gerät ins Visier der Killer – und er handelt gegen jegliche Vernunft. Mit Charles‘ Entscheidung, das Rätsel der SMS zu lösen, eskaliert die Situation vollends…

Meine Meinung:

 Eine Geschichte, die so unglaublich ist und doch irgendwie jedem passieren könnte….

Charles sitzt im Zug, langweilt sich… und als der Zug durch einen Tunnel fällt merkt er, dass er wunderbar und natürlich „zufällig“ auf dasHandydisplay der Dame vor sich schauen kann. Doch was er dort liest, macht ihm eine Gänsehaut: „Abfangen des Pakets muß gelingen, sonst keine Bezahlung….“ Als Thrillerfan macht sich Charles seine Gedanken. Was für ein Paket? Drogen? Waffen? Ein Auftragsmord gar? Er kann noch weitere Stücke von unterschiedlichen sms lesen, doch einn konkretes Bild liefern diese nicht. Nun ist Charles hin und her gerissen. Soll er dem nachgehen? Sollte er sich einmischen? Vielleicht ein Leben retten?

Er fällt eine folgenschwere Entscheidung: er nimmt das von der Fremden entsorgte Handy an sich und versucht, der geheimnisvollen sms auf den Grund zu gehen. Von jetzt an überschlagen sich die Ereignisse und bald ist Charles Leben vollkommen aus der Bahn geraten. Er wird verfolgt, es gibt wilde Schießereien und Leichen pflastern seinen Weg. Und das, obwohl bis zum Schluß unklar bleibt, worum es wirklich bei dieser rätselhaften Sache geht.

Die Szenen sind rasant, die Schießereien lebhaft und grausam beschrieben und die Protagonisten glaubhaft und schockierend realistisch.

Ich wurde von dieser Story mitgerissen in einen Strudel aus Neugier, Unglaube, Wut, Verzweiflung und wildem Maschinengewehr-Geballer!

Für Freunde der rasanten Aktion-Thriller hat Markus Heitz hier einen echten Leckerbissen gezaubert. Ich fand die Story wirklich Klasse, mal was ganz anderes.

Ich gebe „Reflektion“

4-Engelchen

4 actionreiche Engelchen.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*