krimi, thriller

Märchenblut

Einen grausigen, blutigen und wirklich bösen Thriller darf ich euch heute vorstellen.. es tut mir leid für meine zartbesaiteten Leser, doch ich steh nun mal total auf diese Literatur 😉  Es handelt sich um das Buch

Märchenblut

von

Nadja Roth

Bildquelle und Klappentext: www.nadja-roth.de/

Bildquelle und Klappentext: www.nadja-roth.de/

(ca. 448 Seiten)

Klappentext:

Elli ist am Ende. Nicht genug, dass ihr Freund sie mit einer Kollegin betrogen hat und sie fluchtartig Köln verlassen musste. Gleich an ihrem ersten Arbeitstag bei ihrer neuen Stelle in Ludwigshafen wird eine nackte Frauenleiche im Wald entdeckt, zusammen mit einem mysteriösen Zitat aus den Märchen der Gebrüder Grimm. Gemeinsam mit dem anziehenden Fallanalytiker Thomas Brunner stürzt sich Elli in die Ermittlungen – und schon ist eine weitere Frau spurlos verschwunden. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Meine Meinung:

Eine sehr sympatische Protagonistin und ein extrem psychopatischer Killer! Eine perfekte Mischung für den perfekten Thriller!

Elli tritt ihre neue Stelle mit viel Elan und Zuversicht an und wird gleich mit einem besonders brutalen und auch brisanten Fall konfrontiert: eine Mordserie erschüttert Ludwigshafen und Umgebung! Ältere Frauen werden auf grausame Weise verstümmelt und ermordet aufgefunden. Bei jeder der Toten wird  ein Zitat aus einem Grimm-Märchen gefunden. Doch was haben die Opfer gemeinsam?

Im Laufe der Ermittlungen wird klar, es ist oft nicht so einfach festzustellen, wer Opfer und wer Täter ist. Auch ist es nicht immer einfach, objektiv an einen Fall heranzugehen, wenn man die wahren Hintergründe erforscht. Doch als es Elli direkt betrifft, wird ihr erst die ganze Tragweite der Ermittlungen bewußt…

Ein wirklich fesselndes Buch, das durch die Mischung aus brutalen Taten und emotionalen Protagonisten sehr spannend ist. Elli ist eine wirklich starke, bewundernswerte und sympatische Frau. Sie gesteht sich ihre kleinen Macken ein und ist ehrlich zu sich selbst. Sie lässt sich von einem fremdgehenden Freund nicht in die Enge treiben und packt ihr Leben an. Mit viel Eifer geht sie an die neue Arbeit und vergisst trotzdem nicht zu Leben.

Ich finde die Mischung wirklich interessant. Die Szene um Elli und ihr Team sind emotional, privat und auch mal einfach nur alltäglich. Hier gibt es den Familienvater, der immer mit bekleckerten Hemden zur Arbeit kommt, den Eigenbrödler, der vor sich hin träumt, den Eifrigen, der immer alles sofort erledigt, den Hausdrachen, der alle zur Schnecke macht….

Dann gibt es Rückblicke in die Vergangenheit des Täters, die mich als Leser echt aus der Haut fahren lassen, wenn ich mir vorstelle, was manche Menschen KINDERN antun!

Und dann gibt es einen Blick durch die Augen des Täters, der sein perverses Spiel vor sich rechtfertigt und sich selbst nicht als Opfer sondern als etwas ganz Besonderes sieht. Der seine Taten akribisch plant und den Leser durch grausame Details an seinem Werk teilhaben läßt.

Die Folterszenen sind oft wirklich grausam und nichts für schwache Nerven. Es gibt schmerzhafte, blutige und eklige Details, die Zartbesaiteten echt schlaflose Nächte bescheren könnten. Aber gerade diese Detailgenauigkeit machten die Handlung so spannend und nerveraufreibend.

Klitzekleiner Schwachpunkt im Buch waren für mich die Dialoge. Die waren oftmals etwas hölzern und nicht sehr realistisch gesprochen. Das hat dann so mancher Szene ein wenig Spannung geraubt.

Aber dieser Thriller ist echt wahnsinnig spannend mit einem absolut unerwarteten, überraschenden und grausamen Ende.

Ich möchte diesem Thriller

4 grausige Engelchen geben.

  Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*