Allgemein, krimi

Bedrängnis

Einen ganz besonderen und atemraubenden Psychothriller möchte ich Euch heute vorstellen:

Bedrängnis

von

Isabel Aigen

(ca. 231 Seiten)

Bedraengnis

Klappentext:

Seitdem der Erfolg Shanice verfolgt, führt sich ihre Umgebung seltsam auf: Von kreischenden Fans hat die junge Schauspielerin langsam genug. Sie fühlt sich wie ein Alien in einer Welt von Verrückten.

 Doch der Wahnsinn um sie kann noch überboten werden: Eines Tages taucht ein Fan auf und bringt ihr Menschen zum Opfer!

 Kann das sein? Shanice kann es nicht glauben und fragt sich, ob sie langsam beginnt, durchzudrehen. Hält sie sich schon selber für eine Diva, für die jedermann töten würde?

 Doch was mit einer Leiche auf der weihnachtlichen Terrasse ihrer Eltern beginnt, setzt sich auch in Amsterdam fort. Als die Bedrängnis auch den Umzug der Dreharbeiten nach Venedig überlebt, muss Shanice sich endlich eingestehen: Es ist wahr. Wer ist der Täter? Wer schreibt ihm das Drehbuch?

 Worauf will er hinaus? Kann sie ihn noch aufhalten?

Meine Meinung:

Eine Schauspielerin auf dem Weg nach ganz oben… doch wie geht es der Person, wenn der Druck der Öffentlichkeit steigt? Wenn die Fans überall lauern? Wenn der Mensch in den Hintergrund rückt und nur noch die Schauspielerin für Alle zählt?

Ein sehr bewegendes Buch über eine junge Frau, die ihren Traum von der Schauspielerei trotz der Bedenken von Eltern und Geschwistern wahr gemacht hat. Doch als ihr Ruhm immer größer wird, merkt sie, dass nicht alles eitel Sonnenschein ist. Die Fans belagern Hotels, bedrängen sie und plötzlich fühlt sich Shanice in ihrem eigenen Körper wie ein Alien.

Als sie die Weihnachtsfeiertage bei ihren Eltern verbringt, beginnt ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Plötzlich geschehen Morde in ihrem Umfeld, die den Schluß nach sich ziehen, dass ein verrückter Stalker ihr wohl grausige Geschenke dar bringt. Doch was will er damit bezwecken?

Bei Dreharbeiten in Amsterdam geschieht ein weiterer Mord, der Shanice fast aus der Bahn wirft. Sie überlegt fieberhaft, wer der Täter sein könnte. Haben die Morde gar etwas mit dem geheimnisvollen Drehbuch zu tun, nach dem sie den Film drehen doch dessen gesamten Inhalt nur wenige Personen kennen?

Nach und nach verdichten sich die Hinweise und Shanice filtert unterschiedliche Verdächtige heraus.

Ohne ihre zwei Bodyguards, die ihr immer zur Seite stehen und denen sie sich anvertrauen kann, hätte sie sicher schon den Verstand verloren…

Die Situation spitzt sich immer mehr zu… das Set wird nach dem letzten Mord kurzerhand nach Venedig verlegt.. wo es zum großen Showdown kommt und des Rätsels Lösung so nah und doch so unglaublich ist…

Die Story hat mich mitgerissen und nicht mehr losgelassen! Die Gefühle, die Shanice bewegen, ängstigen, verzweifeln und dann wieder wütend aufbrüllen lassen, sind so glaubhaft und autentisch geschildert, dass man sie immer wieder am eigenen Leib fühlen kann.

Ich habe mit Shanice gezittert und gehofft, habe mit ihr gerätselt und versucht, alles logisch zu analysieren… nur um mit dem nächsten Ereignis mit ihr in ein Loch der Verzweiflung zu fallen!

Ein emotional aufregendes Buch über einen verrückten Stalker, über den Versuch, sich selbst nicht zu verlieren, das Alien in sich zu vertreiben und man selbst zu bleiben..

In diesem Buch geht es, trotz der vielen Morde, nicht blutrünstig zu, vielmehr stehen die Gefühle im Vordergrund. Die Angst, die Verzweiflung aber auch die Stärke einer jungen Frau. Ihr eiserner Wille, sich nicht unterkriegen zu lassen und ihren Traum zu leben.

Und am Ende ist nichts so, wie es scheint…

Eine unglaubliche Story, die mich mit ihrer rasanten Art nicht mehr losgelassen hat, sodass ich dieses Buch an einem Stück gelesen habe…

5-Engelchen

5 fesselnde Engelchen.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*