Allgemein, fantasy, Humor, thriller

OMMYA – Sechs Siegel – Teil 2

Heute möchte ich Euch gleich den 2. Teil von OMMYA vorstellen. Der erste Teil hat mich so in seinen Bann gezogen, dass gleich der Nächste folgen durfte….

OMMYA – Sechs Siegel

von

Dennis Blesinger

(ca. 100 Seiten)

Bildquelle: Dennis Blesinger Klappentext: dotbooks.de

Bildquelle: Dennis Blesinger
Klappentext: dotbooks.de

Klappentext:

Frauen lieben Helden. Leider zahlt sich das für René Keppler bisher nicht aus. Ja, er schützt die Menschheit vor dem, was in den Schatten lauert – aber dies macht er im Auftrag der geheimen Organisation OMMYA. Mit deutlicher Betonung auf „geheim“. Immerhin lernt er durch die Arbeit eine ausgesprochen attraktive Frau kennen: Die Kriminialkommissarin Rebecca Schäfer hat unwissentlich einen Zauber ausgesprochen, der die Toten aus ihren Gräbern ruft – und ahnt noch nicht, dass das Abenteuer ihres Lebens längst begonnen hat …

Meine Meinung:

Jetzt geht es richtig zur Sache… weniger Märchen, weniger lustige Fantasy, in diesem Band wird Angst und Schrecken verbreitet… und doch alles irgendwie mit einem zwinkernden Auge…

Rebecca hat das mysteriöse Buch, dass an einem Tatort gefunden wurde, in ihren Bann gezogen. Was machte das Buch am Tatort? Wer hat es dort deponiert? Und so macht sie sich daran, den Inhalt zu verstehen. Sie lässt das Latein übersetzen und ist erstaunt über dessen Inhalt…. ist das alles ein Scherz?

Plötzlich geschehen seltsame Dinge… Tote stehen aus ihren Gräbern auf, Leichen aus der Pathologie verschwinden und deren Auftauchen verbreitet Verwirrung und Chaos…

Wer jetzt an einen billigen Zombie-Schocker denkt, weit gefehlt… ich mag ja Zombie-Stories gar nicht… doch hier geht es nicht um geifernde Untote, die die Lebenden bedrohen. Vielmehr sind die „Zombies“ freundliche, ruhige Gesellen, die ihre Umwelt neugierig betrachten und niemanden belästigen…

Doch was treibt sie aus ihren Gräbern? Warum stehen immer mehr und mehr Tote auf und was hat all das mit dem geheimnisvollen Buch zu tun?

Rebecca hat mit einer unbedachten Handlung eine Lavine ins Rollen gebracht, die alle Vorstellung übersteigt…

Es wird klar, dass es sich hier nur um das angekündigte Ende der Welt handeln kann… selbst bei OMMYA ist man mit der Situation überfordert..

Kann die Welt vor dem Untergang bewahrt werden?

Wieder hat mich die Mischung aus rasantem Thriller und sanftem Fantasy fasziniert und nicht mehr losgelassen. Ich habe diese Story an einem Tag durchgelesen, konnte das Buch kaum aus der Hand legen… es ist erstaunlich, wie der Autor es schafft, Realität und Fiktion so glaubhaft zu verschmelzen…

die 2. Geschichte von OMMYA ist rasanter, spannender und abenteuerlicher, als Teil 1 und kann von mir nur wieder

5 mystische Sterne bekommen!

Unbedingt lesen!!

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*