Allgemein, fantasy, Humor, thriller

OMMYA – 1000 Welten – Teil 1

Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Es ist in der Kategorie „Urban-Fantasy“ angesiedelt. Wenn Ihr also ein wenig auf Fantasy steht, ein wenig auf Märchen, auf Action und ein wenig auf Thriller wird Euch diese witzige Mischung aus all dem gefallen. Lasst das Abenteuer starten:

OMMYA – 1000 Welten

von

Dennis Blesinger

(ca. 100 Seiten)

Bildquelle: Dennis Blesinger Klappentext: dotbooks.de

Bildquelle: Dennis Blesinger
Klappentext: dotbooks.de

Klappentext:

Ihr Arbeitgeber: die Geheimorganisation OMMYA. Ihr Auftrag: die Menschheit vor dem schützen, was in den Schatten lauert. Ihr Problem: die nervige Bürokratie, jede Menge Überstunden und kein nennenswertes Privatleben. René und Jochen arbeiten für die „Organisation für Magische und Mystische Angelegenheiten“ – und wünschen sich nichts so sehr wie einen langen, entspannten Urlaub. Aber es ist so eine Sache mit den Wünschen. Meistens bekommt man das genaue Gegenteil. Und das könnte im Fall von René und Jochen tödliche Folgen haben …

Meine Meinung:

Der Einstieg in diese fantastische Geschichte fiel mir sehr leicht.. ein wenig erinnert die Story an die Serie „Grimm“.. die Mischung aus realen Fällen und unglaublichen Wesen aus Märchen, Sagen und Fantasiewelten… und ich liebe das!

Die Charaktere sind sehr gut gelungen, René mit seiner ruhigen, überlegten und doch nicht ganz regelkonformen Art, der Walkaholic, dem seine Arbeit über alles geht…. Jochen, der alles genau macht und Regeln beachtet, aber bei René auch mal ein Auge zudrückt… beide sehr liebenswürdige Protagonisten…

Dann die „Darsteller“ außerhalb von OMMYA. Paul, der eine ganz eigene Rolle spielt… Rebecca, die Polizistin, die unfreiwillig eine Katastrophe auslöst…

Dazu die Handlung… von Feenstaub im Büro über einen nassen Phönix bis hin zu Dornröschens Bett und dem gläsernen Sarg… daneben ein ganz „normaler“ Polizei-Fall. Ein Leben von René und Jochen außerhalb von OMMYA und vielen, unglaublichen Zufällen, die am Ende zu einer Bedrohung für die Menschheit führen könnten…

Ich finde die Mischung aus Märchen, Fantasie und realem Krimi total gut gelungen. So gibt es Momente, wo man aus dem Grinsen nicht mehr heraus kommt, dann wieder total traurige Stellen und auch super spannende Szenen, die mich das Buch kaum aus der Hand haben legen lassen.

Man kann es wirklich sehr schwer beschreiben, aber ich kann es jedem Fan von leicht ironischem Fantasie nur empfehlen! Es ist anders, es ist nicht zu viel Fantasy und es ist spannend.

Von mir gibt es ganz klar

5 unglaubliche Fantasy-Sterne!

Buchfeeling

1 Comment

Ines

Huhu, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
Ich werde aufjedenfall berichten! Ich denke ich mache einmal die Woche ein Update, was /ob ich abgenommen habe, allgemein wie es so läuft und ja 🙂

Liebe Grüße! 🙂

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*