erotic

They Never Touched My Heart – Teil 1

Heute stelle ich Euch mal wieder eine erotische Geschichte vor… wie Ihr sicher wißt, mag ich solche Stories sehr gern und so habe ich mich gefreut, als mich der Autor bat,  sein Buch zu lesen und zu rezensieren. Dabei handelt es sich um eindeutige Sexszenen, wer so etwas nicht mag, sollte die Finger von diesem Buch lassen.

They never touched my heart – Teil 1

von

Quinn J. Fletcher

(ca. 57 Seiten)

they-never-touch1

Klappentext:

Mein Name ist Paul Matthews, ich komme aus Australien, habe Karriere als Bodyguard gemacht, reise um die Welt und erobere Frauen auf meine eigene Art und Weise. Liebe und Partnerschaft haben für mich keine Bedeutung – obwohl ich für viele Frauen ein Traummann bin. Ich sehe blendend aus, bin durchtrainiert, habe Charme und Stil und bin erfolgreich in meinem Job.
Als Personenschützer habe ich Zugang zu der Welt der Reichen und Schönen. Dies eröffnet mir viele Möglichkeiten. Ich habe ein Gespür für devote Frauen und fessle sie mit meiner sexuellen Dominanz. Sie glauben gar nicht, wie viele Ladies gerade in Führungspositionen es lieben, unterworfen zu werden und vor Lustschmerz und süßen Qualen vergehen.
Der Autor Quinn J. Fletcher beschreibt im ersten Teil seiner Romanserie das bewegte Leben seines Freundes Paul, geprägt von der Neigung zur sexuellen Dominanz.

Meine Meinung:

Ich gebe zu, schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und ich war echt gespannt auf diesen Paul.

Die Story ist in der Art eines Tagebuches geschrieben. Nicht ganz so streng, aber Paul erzählt in der Ich-Version von seinen Erlebnissen und Gefühlen. Dies fand ich sehr spannend und irgendwie ist man dadurch noch näher am „Geschehen“.

In eindeutigen Worten schildert er sein Leben als Bodyguard, seine Wünsche und Bedürfnisse und wie er diese zu befriedigen weiß. Dabei steht für ihn nicht nur sein eigenes Wohl an erster Stelle sondern auch die Frauen bekommen, was sie wollen und brauchen.

Trotz oder gerade wegen der mitunter sehr offenen Wortwahl waren die Geschichten sehr erotisch, glaubhaft und ich konnte mich  gut in die jeweilige Situation hineinversetzen. Paul ist ein echter Frauenheld und weiß das auch. Doch ist er kein Macho, mitnichten! Er liebt die Frauen und weiß, was ihnen gefällt, noch bevor sie es sich selbst eingestehen. Und so macht Paul mit seiner selbstsicheren Art die Frauen und sich selbst glücklich.

Eine wirklich gelungene, neue Sicht auf erotische Spielchen, auf die Gedanken der Männer und ihre Eroberungstaktiken.

Paul ist mir sehr sympatisch, ein echter Kerl, der auch zugibt, dass das Fitneßtraining hart ist und nicht immer Spaß macht, aber sein muß, wenn man geil aussehen will! 😉

Die Geschichten, die Paul erlebt und frei heraus erzählt, sind eindeutig sexuell aber nicht pornografisch. Hier geht es immer um den Spaß am Sex, auf beiden Seiten. Und so kam bei mir auch das erotische Gefühl sehr gut an…  🙂

Für mich war das eine neue Art erotischer Literatur, denn in dieser Art habe ich noch kein Buch gelesen…. sehr angenehm… diese neue Sichtweise.

Ich möchte diesem ersten Teil von Pauls Lebensgeschichte volle

5-Engelchen

5 erotische Engelchen geben und freue mich auf mehr!