Allgemein, horror, krimi, thriller

Abgewiesen

Es gibt wieder etwas Neues von Melisa Schwermer und ich habe es mir sofort gekauft… denn die Bücher von dieser Autorin sind spannend, fesselnd und haben mir bisher gut gefallen. Darum stelle ich Euch heute

Abgewiesen

von

Melisa Schwermer

vor. (ca. 260 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: www.melisa-schwermer.de

Bildquelle und Klappentext: www.melisa-schwermer.de

Klappentext:

„Katinka drehte sich um. Ole stand mit leichenblassem Gesicht im Türrahmen. Blut klebte an seinem Kinn und seinen Wangen,
es durchtränkte seine Jacke. Er zitterte, sein Blick raste hektisch durch den Raum.“

Acht Jahre ist es her, seit Ole Nicholas das letzte Mal gesehen hat. Mit seiner Freundin Katinka begibt er sich auf die Reise nach Dänemark,
um ihn zu besuchen. Doch die geplante Familienzusammenführung verläuft anders als erhofft. Von einem idyllischen Urlaub sind sie weit entfernt.
Als dann eine verstümmelte Frau in einem verlassenen Bauwagen gefunden wird, geht Nicholas‘ Schwester einen Schritt zu weit …

Ein mitreißender Thriller über Misstrauen und eine Vergangenheit, die besser geruht hätte.

Meine Meinung:

Ein sehr böser, verstörender und recht grausamer Thriller… hier gibt es keine halben Sachen, ganz oder gar nicht, ist die Devise von Melisa Schwermer!

Katinka und Ole sind seit Jahren zusammen und stecken in ihrer Beziehung fest. Um herauszufinden, ob sie gemeinsam noch eine Chance haben, wollen sie zusammen in den Urlaub fahren. Dänemark lockt mit einem Konzert von Katinkas Lieblingsband, einem Wiedersehen mit ihrer Internetbekanntschaft und einem geplanten Treffen mit Oles Bruder… doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Leichen „pflastern ihren Weg“… im wahrsten Sinne des Wortes…

Auch Oles Bruder reagiert anders, als Ole sich dies wünscht und plötzlich eskaliert die Situation.

Von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen, doch ist vorerst unklar, worauf es wohl hinaus läuft. Der Leser erlebt verschiedene Zeitstränge, verschiedene Handlungen an unterschiedlichen Orten und man weiß nicht recht, wie sich alles zu einem Gesamtbild fügen wird… Die Zeitsprünge fesseln den Leser, wenn auch anfangs noch nicht klar ist, um wen es dabei geht…  doch die Handlungen sind allesamt so spannend und mitreißend, dass man auch den brutalen Ereignissen gebannt folgt. Es geht um Kindesmißhandlung, um Folter, um Mord… doch wer steckt dahinter? Wer ist wer und wer wird am Ende siegen?

Eine wirklich fesselnde Handlung, die allerdings nichts für schwache Nerven ist. Hier geht es hart zur Sache, hier gibt es kein Mitleid mit den Protagonisten… dabei wird man immer wieder überrascht von nachvollziehbaren und doch unglaublichen Aktionen der Beteiligten…

Wer ist der kaltblütige Entführer? Wer der Folterer und wer der Mörder? Wer ist der mißhandelte Junge und wo laufen die Fäden zusammen?

Ein verstörender, harter und zugleich überraschender Thriller.

Melisa Schwermer hat mich wieder einmal gefesselt und zeigt dem Leser ein ums andere Mal die dunkle Seite der Menschheit…

Von mir bekommt der Thriller „Abgewiesen“

4-Engelchen

4 grausamen Engelchen.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*