erotic, Erotik - Ü18

Schmerzherz

Heute möchte ich Euch mal wieder ein erotisches Buch vorstellen. Genauer gesagt ein Buch aus dem Bereich BDSM. Ich muß zugeben, dass ich diese Geschichten ganz gern mal lese, daher war ich gespannt auf das Buch

Schmerzherz

von

Vio Carpone

(ca. 416 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: cupido books

Bildquelle und Klappentext: cupido books

Klappentext:

 Gretchen ist als Bankangestellte eine Fehlbesetzung, Freunde denkt sie sich sicherheitshalber nur aus, und in die Badewanne ginge sie am liebsten im Bikini. Staubflusen sind ihr ebenso verhasst wie Unordnung. Bei ihr hat alles seinen festen Platz, auch ihre devot-masochistische Veranlagung, die sie vorsichtshalber ganz weit nach hinten drängt.

Bis Lui in ihr Leben tritt – und damit wird nicht nur ihr Internet-Lieblingsporno zu einer müden Farce. Lust und Schmerz bestimmen ihre ungewöhnliche Liebesbeziehung, und Gretchen muss herausfinden, ob es auch funktioniert, wenn man eigentlich lieber geblümte Slips trägt statt schwarzen Latex, ob man den dominanten Partner unbedingt „Meister“ nennen muss, und zu welchem Zeitpunkt man besser nicht anfängt, die Einzelheiten der submissiven Rolle zu diskutieren…

Das Buch:

Schon von der ersten Seite an war ich begeistert von diesem Buch! Die Protagonistin Grete ist faszinierend ehrlich, glaubwürdig und so liebenswert mit ihren ganzen Ängsten und Macken.

Wunderbar versteht es die Autorin, die Gefühle und den Zwiespalt von Gretchen zu Lui und den vielen Veränderungen, die mit ihrer Zuneigung zu ihm einhergehen, rüber zu bringen. Ich konnte jeden einzelnen Zweifel nachfühlen!

Sehr behutsam und glaubhaft wird der Leser mit einer unerfahrenen Frau, die Unterwerfungs-Fantasien hat, in die Realisierung dieser Fantasien geführt und fühlt mit ihr, wie ANDERS die Realität ist. Doch ist sie schlechter? Ist sie besser?

Wir erleben einen Dom, der nicht reich und makellos und unglaublich schön wie aus einem Märchenbuch ist. Lui hat Fehler, ist schlampig, sieht durchschnittlich aus und hat nicht gerade DEN Traumjob. Und gerade das macht ihn so sympatisch-glaubhaft.

Doch Lui will mehr, viel mehr, als Gretchen bereit ist, zu geben.

Und so werden wir in dieser Geschichte Zeuge der Emotionen einer Beziehung, die auf große Liebe und viel Unverständnis beruht….

Im Verlauf des Buches folgen wir den Protagonisten auf einem Weg, der steiniger und emotionaler kaum sein kann. Dabei schafft es die Autorin immer wieder, die Gefühle und Gedanken von Gretchen so autentisch zu beschreiben, dass der Leser spüren kann, wie es ihr geht, dass er glauben kann, was er liest und dass er emotional DABEI ist.

Natürlich sind in diesem Buch auch sexuelle, demütigende und schmerzhafte Szenen vorhanden, die man durch die Unvollkommenheit der Protagonisten wahnsinnig gut nachvollziehen kann und die mich wirklich bewegt haben.

Aber abgesehen davon handelt es sich in meinen Augen eher um ein Buch über die zwischenmenschlichen Beziehungen einer Partnerschaft.

Gretchen und Lui gehen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, tun sich weh, schlimmer, als es Stöcke und Peitschen je könnten…

und am Ende? Ja, wohin kommt man, wenn man durch die Hölle geht? Sicher nicht in den Himmel…

Ich fand das Buch unromantisch-romantisch, emotional-bewegend und schonungslos ehrlich.

Selten habe ich ein so glaubhaftes Buch gelesen über ein so sensibles Thema.

Von mir uneingeschränkt

5-Engelchen

5 erotisch-emotionale Engelchen.