Allgemein, Humor

Vogelfrei

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit der „kalten Sofie“!

Im zweiten Teil

Vogelfrei

Ein Fall für die Kalte Sofie Teil 2

von

Felicitas Gruber

ermittelt Sofie Rosenhuth wieder ungewollt bei einem Mordfall in München.

(ca. 304 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: Diana Verlag (Randomhouse)

Bildquelle und Klappentext: Diana Verlag (Randomhouse)

Klappentext:

Der Herbst hält Einzug in München und bringt mit kräftigen Böen gleich drei Leichen auf Dr. Sofie Rosenhuths Seziertisch: Einen Selbstmörder, dessen Witwe erstaunlich wenig Trauer zeigt, eine Frau, in deren Brustkorb eine Glasfeile steckt, und einen Priester, der vom Turm der Mariahilfkirche in den Tod gestürzt ist. Die Rechtsmedizinerin glaubt, eine Verbindung zwischen den Fällen zu erkennen, doch ihr Ex, Hauptkommissar Joe, schaltet viel zu lang auf stur und ermittelt in eine ganz andere Richtung. Und da Joe sein Madl immer noch liebt, aber leider nur selten auf Sofie hört, muss sie am Schluss Kopf und Kragen riskieren, damit bei der Polizei was vorwärtsgeht …

Das Buch:

 Der zweite Fall von Sofie Rosenhuth führt uns zu mehreren Tote, die scheinbar nichts gemeinsam haben… oder doch?

Einfach herzig, wie Sofie ihr Leben meistert, in verschiedene Fettnäpfchen tappt und von zwei sehr unterschiedlichen aber doch wundervollen Männern umgarnt wird.

Sofie ist so herzlich, natürlich und süss, man muß sie einfach lieben. Und in diesem Buch erobern noch ein neues Augenpaar ihr Herz!

Die aufregende Jagd nach dem Mörder wird hier spielerisch eingebaut, die Dramatik hält sich in bayrisch-gemütliche Grenzen. Und doch bleibt es bis zum Schluss spannend und ich hatte lange keinen Verdacht, wer der Mörder ist und warum.

Das Buch lebt von den lustigen, verständnisvollen und auch traurigen Momenten im beschaulichen München.

Und über allem schwebt die Frage, für welchen Mann wird sich Sofie entscheiden? Ihren Exmann Joe, der scheinbar nicht die Finger von der Frauenwelt lassen kann und doch einen großen Platz in Sofies Herz hat oder für Charlie, den charmanten, gebildeten Mann der ihr scheinbar jeden Wunsch von den Augen abliest?

Ich habe mich wieder mal verloren in Sofies Welt und dieses Mal haben mich auch die bayrischen Dialoge nicht verwirrt.

Ich liebe diese Bücher und gebe „Vogelfrei“

5-Engelchen

5 zauberhafte, hinreißende Krimiengelchen.