krimi, Random House, thriller

Sag es tut Dir leid

Schon etwas länger auf meiner Leseliste steht ein Thriller, der überall recht gute Kritiken bekommen hat und dessen Klappentext mich sehr neugierig gemacht hat. Endlich war er in der Onleihe vorrätig und ich konnte ihn ausleihen:

Sag, es tut Dir leid

von

Michael Robotham

 

Bildquelle und Klappentext: Goldmann, Verlagsgruppe Randomhouse

Bildquelle und Klappentext: Goldmann, Verlagsgruppe Randomhouse

Klappentext:

Als Piper Hadley und ihre Freundin Tash McBain spurlos aus dem kleinen Ort Bingam bei Oxford verschwinden, erschüttert es das ganze Land. Trotz aller Bemühungen können sie nie gefunden werden. Isoliert von der Außenwelt werden sie von ihrem Entführer gefangen gehalten, bis Tash nach drei Jahren die Flucht gelingt. Kurz darauf entdeckt man ein brutal ermordetes Ehepaar in seinem Haus in Oxford. Der Psychologe Joe O’Loughlin, der einen Verdächtigen befragen soll, vermutet, dass dieses Verbrechen mit der Entführung der beiden Mädchen in Zusammenhang steht. Währenddessen hofft Piper verzweifelt auf Rettung durch ihre Freundin. Doch mit jeder Stunde, die sie ausbleibt, wächst ihre Angst. Denn der Mann, der sie in seiner Gewalt hat, ist in seinem Wahn zu allem fähig.

Das Buch:

Ein grausames Buch mit einer grausamen Geschichte….

Wir folgen in zwei Handlungssträngen der Story. Da sind einerseits die Gedanken von Piper, eines der verschwundenen Mädchen… und andererseits ein Psychologe, der unvermittelt als Berater der Polizei bei einem brutalen Mord hinzugezogen wird.

Doch dann wird alle anders… der Psychologe Joe finde einen Zusammenhang, der alles verändert und der Polizei und Öffentlichkeit nicht gefallen wird.

Was geschah wirklich vor drei Jahren? Wo sind die Mädchen und warum mußte das Ehepaar sterben? Ist der Hauptverdächtige nun verdächtig oder nur Zeuge?

Ein Verwirrspiel mit äußerst grausamen Szenen, die mir beim Lesen oft genug eine Gänsehaut beschert haben.

Die Handlung um Joe und die Ermittlungen der Polizei ist fast in einem Plauderton geschrieben, der den Leser einlullt, auf der sicheren Seite wähnt… bis das nächste erschreckende Detail auftaucht.

Pipers Erinnerungen dagegen sind voller Hoffnung, voller Verzweiflung und voller Resignation.

Die Story spitzt sich von Seite zu Seite zu… dieses Buch hat in mir zum ersten Mal den Wunsch geweckt, an den Fingernägeln zu kauen, so dramatisch sind die Ereignisse. Und bis zuletzt hatte ich keine Ahnung, wer der Täter sein könnte.

Habt Ihr starke Nerven für echt harten Tobak, dann kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Spannung extrem bis zur letzten Seite… mit einem wirklich überraschenden Ende.

Dramatische

5-Engelchen

5 Thriller-Engelchen von mir.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*