Allgemein, Humor

Dating ist kein Zuckerschlecken

Was kann Frau nicht alles erleben, wenn sie versucht, über eine Online-Dating-Plattform einen Mann zu finden… Darum, unter anderem, geht es um das neue Buch, dass ich über LovelyBooks lesen durfte:

Dating ist kein Zuckerschlecken

von

Fairy Gold

Bildquelle und Klappentext: Fairy Gold

Bildquelle und Klappentext: Fairy Gold

Klappentext:

Ist Online-Dating nur etwas für Frauen unter 35?

Katrin, Sabine und Melanie sind Frauen in den besten Jahren und sie haben die Nase voll vom Single-Dasein.  Sie beschließen das Experiment Online-Dating  zu wagen und melden sich bei verschiedenen Internet-Portalen an. Was folgt, sind ungewöhnliche, grauenhafte und überraschende Dates, die jede Menge Gesprächsstoff liefern. Jede Woche treffen die Freundinnen sich zum Kochen und jedes Rezept wird gewürzt mit den Neuigkeiten von der Dating-Front.

Die Drei gehen der Liebe zwar am Ende ins Netz, aber ganz anders, als sie es erwartet hatten.

Das Buch:

Die drei Freundinnen sind so unterschiedlich, wie viele Mädelsgruppen so sind. Jede hat andere Interessen und Ansichten und gerade deshalb verstehen sie sich gut.

Einmal in der Woche treffen sich die Mädels zum Kochen, denn Melanie möchte ein Kochbuch herausbringen und die Mädels kochen die Rezepte nach und testen deren Machbarkeit. Diese Idee finde ich total süss. Leider aber sind die Treffen und Gespräche der Mädels irgendwie sehr langweilig. Wenn ich mich mit meinen Mädels treffe, dann geht es lustiger zu.

Bei einem dieser Treffen beschließen die Mädels, dass nun Schluss ist mit Single-Dasein und melden sich bei unterschiedlichen Dating-Portalen an. Fortan wird bei jedem Treffen der Stand der Dinge besprochen und die Männer unter die Lupe genommen. Auch hier hätte ich mir mehr Schmunzel-Momente gewünscht. Alles wird sehr nüchtern betrachtet und dargestellt, wie es wirklich ist. Da hätte man, mit ein klein wenig Ironie, mehr aus der Geschichte machen können. Dass bei Dating-Portalen gelogen wird, was das Zeug hält, wissen wir doch alle selbst. Doch mit Spass und einem Augenzwinkern hätte hier eine echt lustige Story draus werden können.

Das Buch behandelt die ganze Online-Dating-Geschichte sehr nüchtern, realistisch und auch nicht detailliert. Und am Ende gipfelt das Buch in 3 an den Haaren herbeigezogenen Love-Storys, dass es unglaubwürdig ist.

Schade.

Sehr gut fand ich aber, dass die Rezepte, die die Mädels kochen, im Anhang des Buches zu finden sind und jeder selbst austesten kann, was die Mädels dort kochen.

Somit möchte ich diesem Buch für eine interessante Idee aber eher langweiliger Umsetzung

3-Engelchen

3 Engelchen geben.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*