fantasy

Wo die Nacht beginnt

Und hier haben wir den zweiten Teil der „all-souls-Trilogy“

Wo die Nacht beginnt

von

Deborah Harkness

(ca. 800 Seiten)

(Teil 1 habe ich Euch ja bereits HIER vorgestellt)

Bildquelle und Klappentext: blanvalet Verlag

Bildquelle und Klappentext: blanvalet Verlag

Klappentext:

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?

Das Buch:

In diesem Band folgen wir Diana und Matthew ins 16. Jahrhundert. Alle Fans historischer Romane kommen jetzt voll auf ihre Kosten.

Zauberhaft schildert die Autorin, wie anders das Leben zu dieser Zeit ablief. Welche Schwierigkeiten FRAU mit den vielen Unterröcken und Miedern hatte und was es bedeutete, einen Haushalt im 16. Jahrhundert zu führen.

Ich fand es toll, dass die Autorin so detailliert auf das Leben und die Probleme dieser Zeit eingegangen ist. Davon lebt für mich das Buch. Hier geht es weniger um Hexen und Dämonen oder Vampire, hier geht es um eine Frau aus dem 21. Jahrhundert, die von jetzt auf gleich auf viele Annehmlichkeiten verzichten muß, die ihr so selbstverständlich geworden sind. Und um einen Mann, der schon einmal in dieser Zeit gelebt hat und durch die Umstände unbemerkt wieder in das Muster eines Mannes des 16. Jahrhunderts fällt. Diana ist anfangs sehr erschrocken, wie ihr Mann sich verändert, zu einem Herrscher wird…. doch versteht sie auch, dass es die Situation so erfordert…

Die Reise von Matthew und Diana von Frankreich nach London und das Leben in London, Dianas „Kampf“ mit ihrer unbändigen Hexenkraft und die Erkenntnis, was wirklich in ihr steckt… all dies lassen ein zauberhaftes Buch entstehen, ohne dabei kitschig zu werden.

Ich habe mit Diana gelitten, wenn sie durchs eiskalte, nasse London lief und daheim zum Aufwärmen nur kalte Mauern und einen offenen Kamin vorfand….

Ich habe mit ihr gekämpft, als sie vor der Hexenjagt fliehen mußte und mit ihr geweint, als alles ausweglos erschien.

Ein wirklich wundervolles Buch voller historischer Energie und magischer Momente…

Für mich

wert…..

 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*