fantasy, LYX, Wolfgang Hohlbein

PESTMOND von Wolfgang Hohlbein

Endlich gibt es Neuigkeiten von Andrej und Abu Dun.
Mit
PESTMOND
hat Wolfgang Hohlbein jetzt den 14. Teil der Saga
„Die Chronik der Unsterblichen“
veröffentlicht.
Bildquelle und Klappentext: Egmont LYX Verlag

Bildquelle und Klappentext: Egmont LYX Verlag

Klappentext:
In Ägypten verliert sich die Grenze zwischen Leben und Tod, und Andrej muss sich einem neuen Feind stellen: Abu Dun! Wie ein Dämon fährt der Nubier in die Reihen des Sultans und seiner Gegner. Erst als Unschuldige sterben, kann Andrej ihn von der dunklen Seite zurückholen, und gemeinsam verfolgen sie die zwischen den Fronten stehende Murida, die inzwischen das Land verlassen hat und nach Norden flieht. Als ihr Andrej und Abu Dun folgen, ahnen sie nicht, dass Murida nicht Rettung, sondern Verderben bringt – und dass nicht nur für sie selbst, sondern auch für die Kinder einer ganzen Stadt …
Das Buch:
Hier ist es dem Autor endlich wieder gelungen, einen echten, spannungsgeladenen und typischen Chronik-der-Unsterblichen-Band zu schreiben!
Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt!
Die Story ist spannend und es gibt immer wieder Überraschungen!
Auch neue Kreaturen tauchen auf.
Zum Inhalt kann und will ich hier nichts schreiben. Das würde die Spannung verderben.
ABER….
am Ende…. ja…. am Ende liest man den letzten Satz und denkt:
OOOHHH NEIIIIIN!!!
Wo ist der Rest??!!
Einsame Spitze, Herr Hohlbein!!
Nach dem Lesen von Teil 13 „Der Machdi“ war bei mir die Luft raus, was die Chronik der Unsterblichen anging. Ich hoffte auf ein Ende der Story und einen entgültigen Abschluss in Teil 14.
Nach „Pestmond“ dürfen von mir aus noch weitere viele SOLCHTER Teile folgen.
Einsame Spitze!!
xoxo

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*